Auf dem Areal Buchgrindel tut sich was!

Beim aktuellen Bauvorhaben handelt es sich um eine umfassende Sanierung sowie anschliessende Unterteilung der grosszügigen Lagerfläche in verschieden grosse Lagerräume im Untergeschoss des Gewerbehauses an der Buchgrindelstrasse 7–9.

Der Auslöser für den Umbau ist unsere Überzeugung, dass der Bedarf nach flexiblen Lagerflächen weiterhin steigen wird. Die Gründe sind vielfältig: ein Auslandjob, eine Renovation, zuwenig Platz für die Hockeyausrüstung, ein Keller, der einfach zu klein oder gar feucht ist – irgendwann im Leben braucht jeder mal (vorübergehend) mehr Platz. Aber auch KMUs und Startups, die keinen Platz für ihre Aktenarchive oder das Unterstellen von Paletten und Waren haben, suchen in solchen Fällen schnell und unkompliziert einen Ort, um Sachen sauber (zwischen) zu lagern.

Um die steigende Nachfrage an Lagerräumen zu befriedigen, wurde das Konzept Self-Storage Mitte der 1960er Jahre in den USA entwickelt. Mittlerweile hat sich das Konzept auch in Europa fest etabliert. Auch wenn das Angebot hierzulande wächst, bleibt es ein Nischengeschäft – 0,6 m2 mietbare Fläche gibt es pro 100 Einwohner. In Grossbritannien oder Holland sind die Werte mit rund 5 m2 gemäss europäischer Self-Storage-Vereinigung Fedessa fast zehn Mal höher. In den USA sind es gar fast 85 m2 – rund 8 Prozent der Bevölkerung mietet dort Stauraum ausserhalb der eigenen vier Wände.

Mit der GZO AG Spital Wetzikon konnte nun bereits ein Mieter für die gesamte Lagerfläche gefunden werden. Wir begrüssen die neue Mieterin bei RiAG recht herzlich und freuen uns auf ein angenehmes Mietverhältnis.

 

Privacy Preference Center