Bild: Ecovative Design, Troy, N.Y.

SPS Coaching, neuer Mieter eines Privatbüros im Coworking Wetzikon, stellt sich vor:

Ich helfe Menschen dabei, ihre Stärken und Talente zu finden, einen klaren Blick für ihre Zukunft zu schaffen und ihr volles Potenzial zu leben. SPS – das steht für meinen Namen: Sacha Peter Stermcnik – aber auch für speicherprogrammierbare Steuerung (SPS).

Als Servicetechniker und Ausbildner Im LiftCamp von AS Aufzüge und Schindler habe ich viele Jahre als Techniker gearbeitet – und hatte dabei mit der Art von Steuerung zu tun, die programmier- & speicherbar ist, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Sie steht für mich als Synonym für die Verhaltensänderung, die auch bei uns Menschen möglich ist. Glaubenssätze verschwinden, neue Verhaltensweisen und damit der Erfolg halten Einzug. Ich nutze dafür die Die REICH Methode – Deine persönliche Bestform®, um auch DEIN Leben besser, schöner und erfolgreicher zu machen. Auf allen Ebenen. Nachhaltig.

Als Basis meiner Arbeit, betrachten wir immer Deine intrinsischen Motivatoren, also das, was Dich von innen heraus antreibt. Mehr Lohn, ein grosses Dienstfahrzeug, Urlaub, sind alles Extrinsische Motivatoren, welche Dich nur kurzfristig glücklich machen. Um dauerhaft und nachhaltig glücklich und zufrieden sein zu können, müssen wir unsere eigenen Antreiber kennen und unser Leben danach ausrichten.

Wenn Du noch mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, melde Dich ungeniert bei mir. Ich freue mich. HERZlich REICHe Grüsse, gerne in Zukunft Dein Coach Sacha

 

Coworking-Wetzikon öffnet per sofort wieder seine Türen. «Homeoffice-Flüchtlinge“ auf der Suche nach Alternativen zur Arbeit in Küche und Wohnzimmer sind herzlich willkommen.

Die Arbeitsplätze und Sitzungszimmer im Coworking Wetzikon sind wieder für externe Besucher geöffnet. Wir werden darauf achten, dass alle Vorgaben des BAG nach wie vor eingehalten werden können. So wird zum Beispiel das gemeinsame Z’morge in «Schichten» aufgeteilt, denn die Küche ist unter diesen Voraussetzungen leider zu klein für unsere wachsende Community.

Wir sind überzeugt, dass (Büro)Arbeit in Zukunft nuancierter wird und Coworking Spaces in der Nähe der Wohnorte der Mitarbeitenden für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermassen interessant werden. Denn für Unternehmen ist es eine Herausforderung eine einzige Unternehmenszentrale in der Innenstadt zu haben. Änderungen an den Räumlichkeiten sind vorzunehmen, Teams zu splitten, die individuellen Überlegungen der Mitarbeitenden zu Themen von Gesundheit über Familie bis hin zum Transport einzubeziehen.

Viele Arbeitnehmende ihrerseits zögern und sind besorgt, wieder in ein Büro zurückzukehren. Mitarbeitende werden wohl zukünftig einen Rotationsplan haben und bestimmte Tage im Büro, andere Tage remote arbeiten. Wobei remote nicht zwangsläufig zuhause bedeutet. Arbeit und Wohnen zu trennen, ist ein grosses Bedürfnis. Bekannt ist, Kreativität entsteht nicht im Zoom-Call, sondern im direkten, spontanen Austausch während der Kaffeepause. Natürlich funktionieren Angestellte im Homeoffice, aber nur funktionierenden reicht eben nicht!

Hier kann die Nutzung eines Coworking-Space ein zielführender Ansatz sein. Arbeitgeber können diesen „dritten Arbeitsort“ in ihre langfristige Raumplanung einrechnen und mieten die erforderlichen Kapazitäten extern – nah an den Wohnorten ihre Mitarbeitenden – oder zahlen einen Beitrag zum Monatsabo dazu.

Die Büroinfrastruktur ist im Coworking Wetzikon vorhanden und für Video-Konferenzen oder Treffen mit Kunden benötigte Sitzungsräume stehen ebenfalls zur Verfügung. Falls Sie Fragen zu den verschiedenen Möglichkeiten eines Coworking Spaces haben, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern, ganz individuell nach Ihrem Bedarf.

Privacy Preference Center